Zum Inhalt
Fa­kul­tät Er­zie­hungs­wis­sen­schaft, Psy­cho­lo­gie und Bil­dungs­for­schung
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

M.Ed. Marion Peitz

Arbeitsschwerpunkte

  • Lehrkräfteprofessionalität
  • Differenz und soziale Ungleichheit im Kontext von Bildung
  • Europäische Bildungskooperation

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung

Informationen für Studierende

Wintersemester 2022/2023

Einführung in die Allgemeine Didaktik (Di., 14:15–15:45 Uhr)

Weitere Informationen

Seit 03/2021

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik (IADS) an der Technischen Universität Dortmund am Lehrstuhl von Frau Prof.in Dr.in Sabine Hornberg

07/2019 - 02/2021

  • Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik (IADS) an der Technischen Universität Dortmund

09/2021

  • Abschluss: Master of Education (Lehramt für sonderpädagogische Förderung) an der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund

04/2019

  • Abschluss: Bachelor of Arts an der TU Dortmund

01/2018 - 06/2018

  • Erasmus-Semester an der Norwegian University of Science and Technology (NTNU) in Trondheim, Norwegen

10/2016 - 06/2019

  • Studentische Hilfskraft am Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik (IADS) an der Technischen Universität Dortmund

07/2014

  • Abschluss: Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin
  • Frank, M., Geier, T., Peitz, M., Ruberg, C. & Zipp-Timmer, M. (2023). »Hier sitzen über 300 Lehrer«. Diskursverhärtungen zum Lernen im Beruf. In R. Porsch & P. Gollub (Hrsg.),  Professionalisierung von Lehrkräften im Beruf (S. 107–123). Münster/New York: Waxmann. www.waxmann.com/buch4742

  • Peitz, M., Kißler, C. & Wolf, S. M. (2022). Pflegerische Kompetenzen von Lehrpersonen für sonderpädagogische Förderung. Ein Literaturreview. eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/40971

Fortbildungen an Schulen:

  • März 2022: „Rassismuskritische Schule" (zusammen mit Dr. Magnus Frank, Technische Universität Dortmund) – Berufskolleg am Goldberg Gelsenkirchen, Workshop zum Fortbildungstag "Umgang mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.
  • Februar 2022: „Rassismuskritische Schule? – ein Impuls zur Reflexion" (zusammen mit Dr. Magnus Frank, Technische Universität Dortmund)) – Mamre-Patmos-Schule Bielefeld. 
  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE): Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE): Sektion Schulpädagogik
  • Seit 2020: Netzwerk Rassismuskritische Schulpädagogik
  • „‚Viel Wissen, das später nicht notwendig ist‘ – Erwartungen von Studierenden an die bildungswissenschaftlichen Anteile im Lehramtsstudium“. Vortrag auf der Tagung „Die Bedeutung reflexiver Bildungswissenschaft in der Professionalisierung von Pädagog*innen“ der Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB). Wien, 13. Oktober 2023.
  • „Jenseits von Standardisierung und Individualisierung? – Diskurse von Lehrer*innen in einer Fortbildung“. Zusammen mit Dr. Magnus Frank, PD Dr. habil. Thomas Geier, Dr.in Christiane Ruberg & Marie Zipp-Timmer. Vortrag auf der Tagung „Wege der Professionalisierung – Wie viel Wissenschaft braucht die Lehrer*innenfortbildung?“ der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg. Vorarlberg, 16. Juni 2023.
  • „Transformationen infolge von und durch internationalen Austausch im allgemeinbildenden Schulbereich am Beispiel von Erasmus+“. Zusammen mit Prof.in Dr.in Sabine Hornberg. Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion Internationale und Interkulturelle Erziehungswissenschaft (SIIVE) in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Freie Universität Berlin, Berlin 10. März 2023.