Zum Inhalt

Kompetenzförderung für die digital gestützte Gestaltung von interaktivem Lernmaterial im Rahmen des Inverted Classroom Modells

Fellowship für Innovationen in der Digitalen Hochschullehre - DigiFellow

Projektlaufzeit: 2022-2023

Projektbeschreibung

Um die Umsetzung des Inverted Classroom Modells (ICM) in der Hochschullehre zu stärken und gleichzeitig die mediendidaktischen Kompetenzen von Lehramtsstudierenden zu fördern, wird im Rahmen dieses Projekts ein Selbstlernkurs zur digital gestützten Gestaltung von interaktivem Lernmaterial mittels h5p entwickelt, erprobt und evaluiert. Eingebettet in die Lehre erleben Studierende die konkrete Umsetzung von ICM, erwerben Kompetenzen für die Aufbereitung von interaktiven Lerngegenständen, wenden die angeeigneten Kompetenzen im Seminar durch die eigenständige Aufbereitung von Themen an und erhalten dazu direktes Feedback. Durch gemeinsame Reflexionen wird die Übertragung des angewandten digital gestützten ICM auf den schulischen Unterricht erarbeitet. Nach Erprobung bietet die Veröffentlichung des Selbstlernkurses „Interaktives Lernmaterial digital gestalten“ auf ORCA.NRW weiteren Lehrenden und Studierenden ein Unterstützungsangebot zur didaktisch durdachten, digital gestützten Aufbereitung von Lernmaterial im Rahmen von ICM.

 

Förderung

TU Dortmund in Kooperation mit dem MKW NRW und DH.NRW

Wissenschaftliche Leitung an der TU Dortmund

Wissenschaftliche Hilfskräfte

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.

Campuswetter

Wetter-Informationen
Zur Wetterprognose