Zum Inhalt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

M.A. Martin Goy

Forschungsschwerpunkte

  • Empirische Schul- und Bildungsforschung
  • International vergleichende Schulleistungsuntersuchungen
  • Entwicklung und Förderung von Lesekompetenz
  • Institutionelle Bedingungen individueller Entwicklungen im schulischen Rahmen

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Weitere Informationen

Beruflicher Werdegang

  • seit 08/2022: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Klasse!Digital: Ganzheitliche Schul- und Unterrichtsentwicklung für heute und morgen“
  • 09/2007 bis 07/2022: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund (IFS)

Akademischer Werdegang

  • 2008: Magister Artium der Erziehungswissenschaft, Universität Hamburg
  • 2007: Erstes Staatsexamen (Lehramt Oberstufe – allgemeinbildende Schulen, Fächerkombination Englisch und Deutsch), Universität Hamburg
  • 2006: Abschlussexamina in Journalistik, Universität Hamburg

Laufende Forschungsprojekte

„Klasse!Digital: Ganzheitliche Schul- und Unterrichtsentwicklung für heute und morgen“

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • GemeinsamGANZTAG. Ein regionales Netzwerk zur Sprachbildung im Ganztag
  • Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU 2016)
  • Trends in International Mathematics and Science Study (TIMSS 2015)
  • Nationales Bildungspanel (NEPS)
  • Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU 2006)
  • Fabian, P., Goy, M., Jarsinski, S., Naujokat, K., Prosch, A., Strietholt, R., Blatt, I. & Bos, W. (2019). Transition and development from lower secondary to upper secondary school. In H.-P. Blossfeld & H.-G. Roßbach (Eds.), Education as a lifelong process. The German National Educational Panel Study (NEPS) (Edition ZfE, Vol. 3, pp. 231-252). Wiesbaden: Springer VS.
  • Goy, M., Valtin, R. & Hußmann, A. (2017). Leseselbstkonzept, Lesemotivation, Leseverhalten und Lesekompetenz. In A. Hußmann, H. Wendt, W. Bos, A. Bremerich-Vos, D. Kasper, E.-M. Lankes, N. McElvany, T.C. Stubbe & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2016. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 143-175). Münster: Waxmann.
  • Bos, W., Valtin, R., Hußmann, A., Wendt, H. & Goy, M. (2017). IGLU 2016: Wichtige Ergebnisse im Überblick. In A. Hußmann, H. Wendt, W. Bos, A. Bremerich-Vos, D. Kasper, E.-M. Lankes, N. McElvany, T.C. Stubbe & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2016. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 13-28). Münster: Waxmann.
  • Hußmann, A., Wendt, H., Kasper, D., Bos, W. & Goy., M. (2017). Ziele, Anlage und Durchführung der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU 2016). In A. Hußmann, H. Wendt, W. Bos, A. Bremerich-Vos, D. Kasper, E.-M. Lankes, N. McElvany, T.C. Stubbe & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2016. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 29-77). Münster: Waxmann.
  • Wendt, H., Bos, W., Goy, M. & Jusufi, D. (Hrsg.). (2017). TIMSS 2015. Skalenhandbuch zur Dokumentation der Erhebungsinstrumente und Arbeit mit den Datensätzen. Münster: Waxmann.
  • Wendt, H., Kasper, D., Bos, W., Vennemann, M. & Goy, M. (2017). Wie viele Punkte auf der TIMSS-Metrik entsprechen einem Lernjahr? Leistungszuwächse in Mathematik und Naturwissenschaften am Ende der Grundschulzeit. In T. Eckert & B. Gniewosz (Hrsg.), Bildungsgerechtigkeit (S. 121-152). Wiesbaden: Springer VS.
  • Wendt, H., Goy, M., Walzebug, A. & Valtin, R. (2016). Bildungsangebote an Ganz- und Halbtagsgrundschulen in Deutschland. In H. Wendt, W. Bos, C. Selter, O. Köller, K. Schwippert & D. Kasper (Hrsg.), TIMSS 2015. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 225-245). Münster: Waxmann.
  • Wendt, H., Bos, W., Kasper, D., Walzebug, A., Goy, M. & Jusufi, D. (2016). Ziele, Anlage und Durchführung der Trends in International Mathematics and Science Study (TIMSS 2015). In H. Wendt, W. Bos, C. Selter, O. Köller, K. Schwippert & D. Kasper (Hrsg.), TIMSS 2015. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 31-77). Münster: Waxmann.
  • Sixt, M., Goy, M. & Besuch, G. (2016). The concept of individual retracking in NEPS. Approach, practice, and first empirical evidence from starting cohorts 3 and 4. In H.-P. Blossfeld, J. von Maurice, M. Bayer & J. Skopek (Eds.), Methodological issues of longitudinal surveys. The example of the National Educational Panel Study (pp. 111-132). Wiesbaden: Springer VS.
  • Strietholt, R., Naujokat, K., Mai, T., Kretschmer, S., Jarsinski, S., Goy, M., Frahm, S., Kanders, M., Bos, W., Blatt, I. (2013). The National Educational Panel Study (NEPS) in Germany. An overview of design, research options, and access with a focus on lower secondary school. European Educational Research Journal, 12(4), 568-579.
  • Stubbe, T. & Goy, M. (2013). Besitzen wollen und sich leisten können. Analysen zur dimensional getrennten Erfassbarkeit von ökonomischem und kulturellem Kapital in Familien. In K. Schwippert, M. Bonsen & N. Berkemeyer (Hrsg.), Schul- und Bildungsforschung. Diskussionen, Befunde und Perspektiven. Festschrift für Wilfried Bos (S. 203-222). Münster: Waxmann.
  • Goy, M., Tarelli, I. & Bos, W. (2012). PIRLS 2006 in brief. In K. Schwippert & J. Lenkeit (Eds.), Progress in reading literacy in national and international context. The impact of PIRLS 2006 in 12 countries (pp. 23-45). Münster: Waxmann. (Studies in International Comparative and Multicultural Education; vol. 13).
  • Lenkeit, J., Goy, M. & Schwippert, K. (2012). The impact of PIRLS in Germany. In K. Schwippert & J. Lenkeit (Eds.), Progress in reading literacy in national and international context. The impact of PIRLS 2006 in 12 countries (pp. 85-105). Münster: Waxmann. (Studies in International Comparative and Multicultural Education; vol. 13).
  • Blatt, I., Kraska, L., Voss, A. & Goy, M. (2012). Hypertexte verstehen: Studien mit Kindern aus Klasse 4. Zeitschrift für Grundschulforschung, 5(1), 89-100.
  • Bos, W., Goy, M., Howie, S.J., Kupari, P. & Wendt, H. (Eds.). (2011). Rasch measurement in educational contexts. Special issue 2: Applications of Rasch measurement in large-scale assessments. Educational Research and Evaluation, 17(6), 413-417.
  • Wendt, H., Bos, W. & Goy, M. (2011). On applications of Rasch models in international-comparative large-scale assessments: a historical review. Educational Research and Evaluation, 17(6), 419-446.
  • Howie, S.J., Kupari, P., Goy, M., Wendt, H. & Bos, W. (Eds.). (2011). Rasch measurement in educational contexts. Special issue 1: Rasch modeling in educational testing. Educational Research and Evaluation, 17(5), 301-306.
  • Frahm, S., Goy, M., Kowalski, K., Sixt, M., Strietholt, R., Blatt, I., Bos, W. & Kanders, M. (2011). Transition and development from lower secondary to upper secondary school. In H.-P. Blossfeld, H.-G. Rossbach & J. von Maurice (Eds.), Education as a lifelong process. The German National Educational Panel Study (NEPS) (pp. 217-232). (Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Sonderheft 14).
  • Bos, W., Strietholt, R., Goy, M., Stubbe, T. C., Tarelli, I. & Hornberg, S. (2010). IGLU 2006. Dokumentation der Erhebungsinstrumente. Münster: Waxmann.
  • Goy, M., Gröhlich, C., Strietholt, R., Stubbe, T., Bos, W. & Kanders, M. (2010). Panelstudien als Antworten auf Forschungsdesiderate in der Sekundarstufe I. In N. Berkemeyer, W. Bos, H. G. Holtappels, N. McElvany & R. Schulz-Zander (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung. Band 16 (S. 37-70). Weinheim: Juventa.
  • Schulz-Zander, R., Eickelmann, B. & Goy, M. (2010). Mediennutzung, Medieneinsatz und Lesekompetenz. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert, I. Tarelli & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006 – die Grundschule auf dem Prüfstand. Vertiefende Analysen zu Rahmenbedingungen schulischen Lernens (S. 91-119). Münster: Waxmann.
  • Voss, A., Blatt, I., Bos, W., Goy, M., Kraska, L. & Pfeifer, M. (2009). Reading competencies of fourth-grade students: Comparing print and hypertext literacies. Journal of Systemics, Cybernetics and Informatics, 7(4), 62-65.
  • Bos, W., Goy, M., Kowoll, M. & Tarelli, I. (2009). IGLU-E 2006. Zentrale Ergebnisse des nationalen Vergleichs. Schul-Management, 3/2009, 34-36.
  • Bos, W., Voss, A. & Goy, M. (2009). Leistung und Leistungsmessung. In S. Andresen, R. Casale, T. Gabriel, R. Horlacher, S. Larcher Klee & J. Oelkers (Hrsg.), Handwörterbuch Erziehungswissenschaft (S. 563-576). Weinheim: Beltz.
  • Valtin, R., Bos, W., Buddeberg, I., Goy, M. & Potthoff, B. (2008). Lesekompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe im nationalen und internationalen Vergleich. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU-E 2006. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich (S. 51-101). Münster: Waxmann.
  • Schwippert, K., Hornberg, S. & Goy, M (2008). Lesekompetenzen von Kindern mit Migrationshintergrund im nationalen Vergleich. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU-E 2006. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich (S. 111-125). Münster: Waxmann.
  • Hornberg, S., Bos, W., Buddeberg, I., Goy, M., Potthoff, B. & Stubbe, T.C. (2008). Anlage und Durchführung von IGLU 2006 und der nationalen Erweiterung IGLU-E 2006. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU-E 2006. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich (S. 17-28). Münster: Waxmann.
  • Goy, M., Ackeren, I.v. & Schwippert, K. (2008). Ein halbes Jahrhundert internationale Schulleistungsstudien. Eine systematisierende Übersicht. Tertium Comparationis, 14(1), 77-107.
  • Schwippert, K. & Goy, M. (2008). Leistungsvergleichs- und Schulqualitätsforschung. In W. Helsper & J. Böhme (Hrsg.), Handbuch der Schulforschung (2., durchgesehene und erweiterte Aufl., S. 387-421). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Voss, A., Blatt, I., Bos, W., Goy, M., Kraska, L. & Pfeifer, M. (2008). Reading competencies of fourth-grade students: Comparing print and hypertext literacies. In F. Malpica, A. Tremante, F. Welsch, A. Voss, M. Pfeifer & R. Schulz-Zander (Eds.), Proceedings of the 2nd International Multi-Conference on Society, Cybernetics and Informatics (IMSCI 2008). Volume II (pp. 16-20). Orlando, FL: International Institute of Informatics and Systemics.
  • Bos, W., Buddeberg, I. & Goy, M. (2008). Auf gutem Weg. Ergebnisse aus IGLU 2001 und IGLU 2006 im Vergleich. Grundschule, 10/2008, 24-28.
  • Bos, W., Valtin, R., Hornberg, S., Buddeberg, I., Goy, M. & Voss, A. (2007). Internationaler Vergleich 2006: Lesekompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 109-160). Münster: Waxmann.
  • Schwippert, K. & Goy, M. (2007). PIRLS 2001 in brief. In K. Schwippert (Ed.), Progress in reading literacy. The impact of PIRLS 2001 in 13 countries (pp. 21-36). Münster: Waxmann. (Studies in International Comparative and Multicultural Education; vol. 7)
  • Schwippert, K. & Goy, M. (2007). Concluding remarks. In K. Schwippert (Ed.), Progress in reading literacy. The impact of PIRLS 2001 in 13 countries (pp. 265-267). Münster: Waxmann. (Studies in International Comparative and Multicultural Education; vol. 7)
  • Mielke, R., Goy, M. & Pietsch, M. (2006). Das Leseselbstkonzept am Ende der Grundschulzeit. In W. Bos & M. Pietsch (Hrsg.), KESS 4 - Kompetenzen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern am Ende der Jahrgangsstufe 4 in Hamburger Grundschulen (S. 87-109). Münster: Waxmann. (Hanse - Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen; Bd. 1).
  • Blatt, I., Voss, A. & Goy, M. (2005). Lesen am Computer (LaC). Eine Pilotstudie im Rahmen von IGLU. In W. Bos, E.-M. Lankes, M. Prenzel, K. Schwippert, R. Valtin & G. Walther (Hrsg.), IGLU. Vertiefende Analysen zu Leseverständnis, Rahmenbedingungen und Zusatzstudien (S. 283-328). Münster: Waxmann.
  • Mielke, R., Goy, M. & Pietsch, M. (2005). Das Leseselbstkonzept am Ende der Grundschulzeit. In W. Bos & M. Pietsch (Hrsg.), KESS 4. Kompetenzen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern - Jahrgangsstufe 4 (S. 81-102). Hamburg: Behörde für Bildung und Sport.
  • Schleicher, K., Goy, M. & Weber, P. J. (2003). Mit Interesse und Erfolg studieren? Studienberatung für Anfänger und Fortgeschrittene. Hamburg: Krämer. (Hochschulpraxis Erziehungswissenschaft; Bd. 4)
  • Pfänder, H., Goy, M., Kilisch, A., Sartory, K. & Sentis, J. (2019, 17. September). Brüche in der Bildungslaufbahn als kollektiv verursachtes Phänomen? Eine mehrebenenperspektivische Betrachtung der Bedingungen von Schulentfremdung. Vortrag gehalten im Rahmen des Symposiums „Reguläre und irreguläre Brüche im Bildungsverlauf“ auf der 84. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), 15.-18. September 2019, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.
  • Goy, M., Wendt, H., Hußmann, A. & Kasper, D. (2019, September 4). Gender differences at the high end of the reading achievement spectrum. Findings from PIRLS 2001–2016 for fourth-graders in Germany. Paper presented at the European Conference on Educational Research (ECER 2019), September 3–6, 2019, University of Hamburg, Germany.
  • Goy, M., Valtin, R. & Hußmann, A. (2018, September 4). Exploring relations of familial and individual variables to reading achievement in Germany. Findings across the PIRLS cycles 2001–2016. Paper presented at the European Conference on Educational Research (ECER 2018), September 4-7, 2018, University of Bolzano, Italy.
  • Stubbe, T. & Goy, M. (2014, 15. September). Besitzen wollen und sich leisten können. Analysen zur dimensional getrennten Erfassbarkeit von ökonomischem und kulturellem Kapital in Familien. Vortrag gehalten auf der 79. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), 15.-17. September 2014, Universität Hamburg.
  • Stubbe, T. & Goy, M. (2014, September 3). Discriminating economic and cultural capital of students. An enhanced scale for home possessions and activities in families. Paper presented at the European Conference on Educational Research (ECER 2014), September 2-5, 2014, University of Porto, Portugal.
  • Frahm, S., Goy, M., Jarsinski, S., Prosch, A., Blatt, I., Bos, W. & Kanders, M. (2014, 5. März). NEPS Startkohorte 3: Anlage, Erhebungsprogramm und erste etappenspezifische Ergebnisse zur Rechtschreibkompetenz aus didaktischer Perspektive. Vortrag im Symposium „Das Nationale Bildungspanel als interdisziplinäre Forschungsinfrastruktur – Ergebnisse aus der Startkohorte 3“ auf der 2. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung, 3.-5. März 2014, Goethe-Universität Frankfurt.
  • Schaufelberger, R., Goy, M., Tarelli, I., Wendt, H. & Bos, W. (2013, 26. September). Lesemotivation, Leseverhalten und Leseleistungen von Viertklässlerinnen und Viertklässlern mit und ohne Migrationshintergrund im Trend: Ergebnisse aus IGLU 2001 und 2011. Poster präsentiert auf der 78. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), 25.-27. September 2013, Technische Universität Dortmund.
  • Goy, M., &  Bos, W. (2013, September 13). Relations between engagement and achievement in reading in secondary school. Findings from the National Educational Panel Study in Germany. Paper presented at the European Conference on Educational Research (ECER 2013), September 10-13, 2013, Bahçesehir University, Istanbul, Turkey.
  • Sixt, M., Goy, M. & Besuch, G. (2013, July 19). Individual retracking in the school cohorts of the National Educational Panel Study. Paper presented in the symposium “Longitudinal surveys – Tracking in panel studies” at the 5th Conference of the European Survey Research Association (ESRA), July 15-19, University of Ljubljana, Slovenia.
  • Goy, M., Strietholt, R., Bos, W. & McElvany, N. (2012, July 12). Reading engagement at Grade 4 in international comparison: analyses of the dimensionality of the construct and its relation to reading achievement. Paper presented in the Symposium “Reading motivation of at-risk students” at the 19th Annual Conference of the Society of the Scientific Study of Reading, July 11-14, Montreal, Canada.
  • Goy, M. (2012, May 9). The National Educational Panel Study in Germany. Stage 4: From lower to upper secondary school. Invited presentation held at the Institute for Research and Development of Education, Faculty of Education, Charles University in Prague, Czech Republic.
  • Goy, M. & Rosén, M. (2011, September 12). Assessment, Evaluation, Testing and Measurement. Aims and Scope of Network 9 of the European Educational Research Association. Presentation held at the Emerging Researchers Conference at the European Conference on Educational Research (ECER 2011), September 12-13, 2010, Freie Universität Berlin, Germany.
  • Goy, M. (2011, 23. März). Methodological Advantages and Challenges of Panel Studies. The Example of the National Educational Panel Study. Vortrag gehalten im Rahmen des Study Program der Research School ‚Education and Capabilities‘, Technische Universität Dortmund.
  • Goy, M., Strietholt, R. & Bos, W. (2010, August 25). Reading instruction and reading engagement at fourth grade. Results from PIRLS 2006. Paper presented at the European Conference on Educational Research (ECER 2010), August 25-27, 2010, University of Helsinki, Finland.
  • Bos, W., Goy, M. & Wendt, H. (2010, June 14). Application and Reception of Rasch Measurement in International Large-Scale Assessments of Educational Achievement. A Historical Perspective. Paper presented at the Rasch Conference: Probabilistic Models for Measurement in Education, Psychology, Social Sciences and Health, June 13-16, 2010, Copenhagen Business School, Denmark.
  • Goy, M. & Strietholt, R. (2009, 26. November). National Educational Panel Study (NEPS). Anlage und Analysemöglichkeiten. Vortrag gehalten im Rahmen der Ringvorlesung „Internationale, nationale und regionale Schulleistungsstudien". Technische Universität Dortmund.
  • Goy, M., Schulz-Zander, R. & Eickelmann, B. (2009, 6. November). Zum Zusammenhang von Lesekompetenz und Mediennutzung am Ende der Grundschulzeit. Vortrag gehalten auf der Herbsttagung 2009 der Kommission Medienpädagogik in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). 5.-6. November 2009, Technische Universität Dortmund.
  • Bos, W., Goy, M. & Wendt, H. (2009, September 30). A Short History of Rasch Measurement in International Large-Scale Assessments. Opening Address for the Symposium on Rasch Measurement in Educational Contexts. Paper presented at the European Conference on Educational Research (ECER 2009), September 28-30, 2009, University of Vienna, Austria.
  • Goy, M., Kowoll, M., Mai, T., Strietholt, R. & Bos, W., (2009, 29. September). Schulautonomie, dezentrale Steuerung und Leseleistung. Erkenntnisse aus IGLU 2006. Poster präsentiert auf der 73. Tagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF), 28.-30. September 2009, Universität Bochum.
  • Goy, M., Strietholt, R. & Bos, W. (2009, September 28). Reading Engagement of Fourth-grade Students. Results from PIRLS 2006 for Students from Different Socio-economic Backgrounds. Paper presented at the European Conference on Educational Research (ECER 2009), September 28-30, 2009, University of Vienna, Austria.
  • Goy, M., Bos, W. & Strietholt, R. (2009, May 25). Reading engagement at fourth grade: A multidimensional construct with compensatory potential. Poster presented at the 2nd Annual Convention of the Society for the Study of Motivation (SSM), May 25, 2009, San Francisco, CA, USA.
  • Goy, M., Mielke, R. & Bos, W. (2009, May 24). Reading self-concept and motivation: Can they compensate for low SES? Poster presented at the 21st Annual Convention of the Association for Psychological Science (APS), May 22-25, 2009, San Francisco, CA, USA.
  • Goy, M. & Bos, W. (2009, 25. März). Leseselbstkonzept, Lesemotivation und Leseleistungen im Bundesländervergleich von IGLU-E 2006. Erkenntnisse zu Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher sozialer Herkunft. Vortrag gehalten auf der 72. Tagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF), 23.-25. März 2009, Universität Koblenz-Landau.
  • Goy, M. & Bos, W. (2008, 17. September). Lesekompetenz, Verstehensleistungen und Förderbedarfe am Ende der Grundschulzeit – Ergebnisse aus IGLU 2006 und IGLU 2001. Vortrag gehalten auf dem 17. Symposion Deutschdidaktik, 16.-19. September 2008, Universität zu Köln.
  • Goy, M. & Bos, W. (2008, September 11). Reading Self-Concept, Reading Motivation, Reading Behavior, and Reading Achievement of Fourth-Grade Students. Results from PIRLS 2006 for students from different socio-economic backgrounds in a number of countries. Paper presented at the European Conference on Educational Research, September 10-12, 2008, Gothenburg, Sweden.
  • Goy, M. & Bos, W. (2008, 25. August). Leseselbstkonzept, Lesemotivation, Leseverhalten und Leseleistungen am Ende der Grundschulzeit. Erkenntnisse aus IGLU 2006 zu Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher sozialer Herkunft im internationalen Vergleich. Vortrag gehalten auf der 71. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), 25.-27. August 2008, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
  • Goy, M. (2008, July 1). Assessments of Reading Comprehension with Hypertexts – a Research Synthesis. Paper presented at the 6th International Conference on Education and Information Systems: Technologies and Applications (EISTA 2008) in the context of the 2nd International Multi-Conference on Society, Cybernetics and Informatics (IMSCI 2008). June 29-July 2, 2008, Orlando, FL, USA.
  • Schulz-Zander, R. & Goy, M. (2008, July 1). PIRLS 2006: ICT-use in Primary Schools and Children's Reading Literacy Achievement. Paper presented at the 6th International Conference on Education and Information Systems: Technologies and Applications (EISTA 2008) in the context of the 2nd International Multi-Conference on Society, Cybernetics and Informatics (IMSCI 2008). June 29-July 2, 2008, Orlando, FL, USA.
  • Mielke, R., Goy, M. & Pietsch, M. (2005, 18. März). Das Leseselbstkonzept Hamburger Schülerinnen und Schüler. Vortrag gehalten auf der 66. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), 17.-19. März 2005, Freie Universität Berlin.
  • Ehrhardt, E., Goy, M., Loosen, W., Meyer, J. & Timmann, A. (2003, 2. Mai). Online-spezifischer Wandel in der hochschulgebundenen Journalistenausbildung. Vortrag gehalten auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, 30. April-2. Mai 2003, Universität Hannover.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.

Campuswetter

Wetter-Informationen
Zur Wetterprognose