Zum Inhalt
DoProfiL Das Dortmunder Profil für inklusionsorientierte Lehrer/Innenbildung

Teilprojekt Inklusion HochZwei

Interaktionsprozesse von Lehrkräften in inklusiven Unterrichtssettings

Projektlaufzeit: 01.01.2016 - 30.06.2019

Projektbeschreibung

Spätestens seit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention sehen sich Schulen mit der Herausforderung konfrontiert, alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich individuell zu fördern. Um dies gewährleisten zu können, kommt der Zusammenarbeit von Regel- und Förderschullehrkräften ein besonderer Stellenwert zu. Hier hat sich empirisch gezeigt, dass gelungene Kooperation von Lehrkräften in einem positiven Zusammenhang mit den Leistungen der Lernenden steht. Während in der Forschung gegenwärtig überwiegend die Kooperation von Lehrkräften im Zentrum des Interesses steht, fokussiert das Projekt InklusionhochZwei mikroperspektivische Interaktionsprozesse von Regel- und Förderlehrkräften im inklusiven Unterricht. Damit wird auch innerhalb der Interaktionsforschung eine neue Forschungsperspektive eröffnet, da bislang überwiegend Lehrer-Schüler-Interaktionen dokumentiert wurden. Im Rahmen des vorliegenden Projekts werden besonders zwei Forschungsanliegen verfolgt: So wird erstens der Frage nachgegangen, wie sich Lehrer-Lehrer-Interaktionen in gemeinsamen Unterrichtssettings gestalten. Mit Blick auf Mikroprozesse der Differenzkonstruktion wird zweitens danach gefragt, ob im Hinblick auf die Realisierung individueller Förderung durch die Interaktion mit der Förderschullehrkraft im Vergleich zu einem Unterricht ohne diese Unterschiede erkennbar werden. Die Bearbeitung der Forschungsfragen erfolgt durch videogestützte Unterrichtsbeobachtungen in Grund- und Gesamtschulen. Es werden sowohl Unterrichtsstunden, in denen die Förderlehrkraft anwesend ist, als auch Stunden, in denen die Regelschullehrkraft allein unterrichtet, dokumentiert. Ziel der Untersuchung ist es, Erkenntnisse über gelingende Kooperations- und Interaktionsprozesse von Regel- und Förderschullehrkräften in inklusiven Unterrichtssettings zu gewinnen.

DoProfiL

Förderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“

Wissenschaftliche Leitung an der TU Dortmund

Projektmitarbeiterinnen und Projektmitarbeiter

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.

Campuswetter

Wetter-Informationen
Zur Wetterprognose